Verkehrsabsicherung nach VU

Datum: 7. Februar 2013 um 19:40
Einsatzart: H1 – Hilfeleistung klein
Einsatzort: Zell – B45
Fahrzeuge: Florian Bad König 8/42, Florian Bad König 8/19
Weitere Kräfte: DRK Rettungsdienst Odenwaldkreis, Polizei


Einsatzbericht:

08.02.2013 | 11:01 Uhr
POL-DA: Bad-König/ Zell: Überholmanöver auf eisglatter Fahrbahn hat schweren Unfall zur Folge/ Autofahrer wird aus Auto geschleudert

Bad-König/ Zell: (ots) – Am Donnerstag (07.02.13) um 19:30 Uhr ereignete sich auf der B 45 Höhe Bad König / Zell ein folgenreicher Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Mann aus Beerfelden fuhr mit seinem Wagen in Richtung Michelstadt und überholte in Höhe Zeller Sportplatz zwei andere Personenwagen. Nachdem er das erste Fahrzeug überholt hatte, geriet er in Höhe des Zweiten ins Schleudern und prallte mit diesem Wagen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls kam der Neunzehnjährige mit seinem Wagen nach links von der Straße ab und nach etwa 30 Meter weiter zum Stehen. Der Fahrer sowie der Beifahrer wurden nicht verletzt. Der überholte PKW überschlug sich und blieb im Graben liegen. Dessen 50-jähriger Fahrer aus Michelstadt wurde aus dem Wagen heraus auf die Straße geschleudert. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber zur Uni-Klinik Frankfurt verbracht. An den beiden PKW entstand Sachschaden in Höhe von 9000 Euro. Neben Polizeistreifen aus Erbach und Dieburg und dem Rettungsdienst waren auch die Feuerwehren Bad König und Zell eingesetzt. Die B 45 war für die Dauer der Unfallaufnahme knapp 2 Stunden voll gesperrt.

Pleil, POK, Polizeistation Erbach

Rückfragen bitte an die Polizeistation in Erbach unter der Rufnummer 06062/ 953-0

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969